Susanne Oppelz

Ich wurde im Jahr 1978 geboren und bin mit drei Geschwistern auf dem Hof meiner Eltern aufgewachsen. Als ich vier Jahre alt war, zog das erste Pony bei uns ein. Dadurch war die reiterliche Laufbahn bereits festgelegt. Seit diesem Zeitpunkt besaß ich bis ins Jahr 2010 immer ein eigenes Pony oder Pferd. Logische Konsequenz war die Ausbildung zur Pferdewirtin Schwerpunkt Zucht und Haltung von 1995-1998 im RV Bad Urach und auf dem Steinlishof in Isny. Während derer absolvierte ich die Prüfungen zum Kleinen sowie Bronzenen Reitabzeichen und nahm erfolgreich an Spring- und Dressurprüfungen der Klasse E und A teil. Nach bestandener Abschlussprüfung, welche ich mit Auszeichnung ablegte, war ich drei Jahre in einem privaten Dressurstall tätig. Hier wurde ich in der Dressur weiter ausgebildet, weitere Siege und Platzierungen in Prüfungen der Klasse A und L (auch auf Kandare) folgten. Zunehmende Gesundheitliche Probleme, ausgelöst durch die hohe Staubbelastung in herkömmlichen Stallungen, zwangen mich leider dazu, den Beruf zu wechseln. Die private Pferdehaltung im Offenstall betrieb ich weiter. Im Herbst 2001 legte ich im Haupt- und Landgestüt Marbach die Prüfung für das silberne Reitabzeichen erfolgreich ab.

Im Herbst 2002 begann ich meine dreijährige  Ausbildung zur Ergotherapeutin in Dornstadt und arbeitete anschließend in einer Praxis in Munderkingen. Die therapeutische und pädagogische Arbeit mit Kindern und Erwachsenen bereitet mir auch heute  noch immer große Freude.  Nach der Geburt meiner Kinder Magdalena (2010) und Johannes (2013) fing ich im September  2015 an, als Integrationsfachkraft in Kindergärten zu arbeiten.

Seit September 2016 arbeite ich nun zusätzlich im Betrieb von Raffaela und biete Reitstunden auch für bereits fortgeschrittene Kinder und Jugendliche  an. Hier kann ich mein Wissen und die Erfahrung aus beiden Berufen sehr gut miteinander kombinieren und ausschöpfen. Mein Schwerpunkt hier liegt im partnerschaftlichen Miteinander von Menschen und Pferden, physiologisch gesundem Reiten sowie der Vermittlung von artspezifischem Verhalten der Pferde und dem korrekten Umgang damit. Aber vor allem soll der gegenseitige Kontakt von Mensch und Pferd Freude machen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schlossbergreiten - Designed by Impressum - Datenschutz